​8 Erkenntnisse über das Glück

Auf der Suche nach dem Glück bin ich auf die Seite von Karl Kreichgauer das Glücksarchiv ​ gestoßen. Eine Seite mit ungemein viel sachlichen Informationen rund um das Thema Glück. Wenn du dich intensiv mit Hintergründen, wissenschaftlichen Ergebnissen und Theorien beschäftigen möchtest, kann ich dir diese Seite empfehlen.

Möchtest du dein Glück messen?

Dann findest du dort auch einen Test dazu: ​Fragebogen

Katze, Glück

1. Wieso bringen Scherben Glück?

Um einem Brautpaar Glück auf den Weg zu geben, gibt es den Polterabend. Hier wird Porzellan zertrümmert – umso mehr umso besser. Nur kein Glas darf in Scherben zerbrechen - das bringt Unglück.

Die alte Tradition des Polterns, soll böse Geister von der Liebe fernhalten.

Gedeutet wird es unterschiedlich. Einmal soll der Lärm die bösen Geister vertreiben. An anderer Stelle steht das Zerstören von Hab und Gut für die Verschwendung und kann als Opfergabe-Ritus angesehen werden. Und Andere sind der Meinung, dass die alten Töpfe gepoltert werden, um ein neues Leben anzufangen. 

Zum Brauch gehört, dass das Brautpaar die Scherben gemeinsam aufkehrt. Dieses soll der erste Schritt zum gemeinsamen Anpacken in der Ehe sein. Die zerbrochenen Scherben stehen dafür, dass etwas Altes losgelassen werden kann. Wer das tut, ist offen für Neues und somit offen für Glück.

Warum kein Glas zerbrochen werden darf, habe ich noch nicht so richtig verstanden. An einigen Stellen wird erwähnt, dass auch zerbrochenes Glas Glück bringt, aber du darfst nicht hinsehen.

So gibt es bei jüdischen Hochzeiten wohl die Tradition, dass der Bräutigam ein Glas hinter sich wirft. Ich habe noch andere Belege dafür gefunden, dass es die Tradition gibt, ein Glas hinter sich zu werfen. Überall steht, dass es hinter sich geworfen werden muss, damit der Bruch nicht direkt gesehen wird.

Bei einer Schiffstaufe wird eine Flasche am Bug zerschmettert auch dies soll Glück bringen. Allerdings habe ich nicht herausgefunden, warum in diesem Fall die Glasscherben Glück bringen.

Ob es nun der Lärm ist. Oder die Schwingungen. Oder der Glaube etwas Altes zu zerstören. Oder das Zeichen für Verschwendung Wohlstand in die Ehe bringen soll …

Traditionen sind grundsätzlich nützlich, um einem Ereignis den Rahmen zu geben. Und ein guter Rahmen führt mit Sicherheit zu Glück. Wenn ich eine Feier mit all meinen Freunden und Bekannten mit Freude begehe, dann ist das mit Sicherheit ein guter Start.

Und ich finde immer, dass der Spruch „Scherben bringen Glück“ immer etwas von Glück im Unglück hat. Meistens bin ich traurig, wenn mir etwas zerspringt. Denn oft haben Gläser oder Porzellan auch einen Wert. Vielleicht soll der Spruch auch ein wenig helfen, nicht an den materiellen Dingen zu hängen. Mir hilft er in jedem Fall immer ein wenig, um mich nicht allzu sehr über etwas Kaputtes zu ärgern.​

2. Wieso bin ich meines Glückes Schmied?

Manchmal mache ich mir Gedanken über Dinge, an denen mein Kopf so hängen bleibt, bei denen ich mich frage, warum eigentlich? Wieso verschwendet mein Kopf Energie für diese Frage …

Wahrscheinlich, weil etwas eine Irritation bei mir ausgelöst hat. Aber wir haben es ja heute leicht und können Google fragen, um schnell eine Antwort zu bekommen. Ob diese Antwort immer stimmt, ist eine andere Frage. Es reicht mir dennoch, wenn mein Gedankenkarussell erst einmal in eine andere Richtung geht oder beruhigt ist.

An dieser Volksweisheit bin ich oft schon hän​chte, dass sie mit dem Hufeisen zu tun hat, das für Glück steht, finde ich banal. Falls irgendjemand da draußen weiß, woher dieses Sprichwort kommt, freue ich mich über die Information.

Auf jeden Fall hat dieses Sprichwort zwei Seiten.

Einerseits bin ich fest davon überzeugt, dass jeder Mensch sein Leben selbst in der Hand hat. Du kannst dein Leben beeinflussen und dafür sorgen, dass es gut wird. Einiges in deinem Leben hat mit deiner Einstellung zu tun.

Andererseits gibt es tatsächlich Ereignisse im Leben, die einen tiefen Einschnitt verursachen, die nicht beeinflussbar und garantiert nicht selbst verursacht worden sind. Beispielsweise eine schwere Verletzung nach einem Autounfall ist bestimmt nicht durch eine schlechte Lebenseinstellung eingetreten. Da ist das Sprichwort dann ziemlich unangemessen.

Jeder ist seines Glückes Schmied somit nur bei Faktoren, die er selbst beeinflussen kann.

Vielleicht ist das an mehr Stellen, als du denkst.


3. Wieso macht Schokolade glücklich?

Dass Schokolade glücklich macht und dieses durch enthaltene Substanzen ausgelöst wird, das ist weitläufig bekannt. Diesen Punkt muss ich hier jedoch nicht weiter ausführen, denn andere Blogger haben sich zu diesem Thema schon umfassend beschäftigt.

Wenn du also mehr zum Glück aus und mit Schokolade wissen möchtest, dann schau doch mal Christiane Hübbe rein, sie ist Ernährungswissenschaftlerin und auf dem Gebiet bestimmt besser informiert als wir. ​Schokolade macht glücklich

In jedem Fall gibt es so einige Situationen in denen mir ein Stück Schokolade mehr geholfen hat, als andere Lebensmittel. In meiner Welt macht Schokolade glücklich!


4. Wieso bringen Schornsteinfeger Glück?

Wieso bringt ein schmutziger rußiger Mann Glück. Sollten wir nicht eigentlich ausweichen, wenn uns jemand so schmuddeliges entgegen kommt?

Der Ursprung dieses Glücksbringers ist sehr bodenständig.

Früher lösten Kaminabzüge, die sehr verrußt waren häufig Brände aus. Diese Brände betrafen nicht nur das Haus, dessen Kamin nicht gekehrt war, sondern breiteten sich schnell auf Nachbarhäuser aus. Die Feuerwehr war nicht so gut ausgebildet und ausgerüstet, Häuser bestanden eher aus leicht brennbaren Materialien und in den Städten standen die Häuser oft dicht beieinander.

Also brachte der Schornsteinfeger Glück, denn sein Besuch bedeutete Sicherheit. Und traf man einen Schornsteinfeger in der Umgebung, so hatte er in der Nachbarschaft für Sicherheit gesorgt. Jeder gab ihm zum Dank die Hand.

Ich finde, das ist doch eine ganz wunderbare Tradition und der Bedeutung eines Schornsteinfegers sind wir uns heute gar nicht mehr so bewusst.


5. Warum brauchst du einen Glücksbringer?

Die psychologische Wirkung von Glücksbringern ist absolut nicht zu unterschätzen. Es gibt Menschen, die so fest an ihre Glücksbringer glauben, dass bei einem Verlust in ihrem Leben nichts mehr gelingt.

Dabei haben Glücksbringer oft eine emotionale Bedeutung für diese Menschen. Es kann sein, dass sie diesen von einem besonderen Menschen geschenkt bekamen oder sie ihn bei einem besonderen Ereignis bekommen haben.

Manchmal ist es auch so, dass der Glücksbringer bei einem besonderen Moment des Glücks dabei war und ihm diese Wirkung zugeschrieben wird. Glücksbringer können ganz unterschiedlich sein: eine Münze, ein Kuscheltier, ein Schmuckstück, ein Bild, …

Glücksbringer stärken die Zuversicht in das eigene Können.

Insbesondere Sportler haben oft einen Glücksbringer. Es handelt sich nicht um einen Aberglauben, sondern um eine psychologische Stütze.

Ich finde es ist zu vergleichen mit den Affirmationen: Wenn ich mir selbst sage, dass etwas gut wird, dann kann es auch gut werden. Wenn der Glücksbringer mir Glück bringt, dann habe ich immer Glück, wenn er dabei ist.

Glücksbringer steigern die „Selbstwirksamkeitserwartungen“. Einige Untersuchungen haben dies belegt Glücksbringer - hilfreich oder Aberglaube?.

Was ist dein Glücksbringer?


6. Bist du ein Sonntagskind?

Ich glaube, das „Sonntagskind“ kennen viele gar nicht mehr. Früher glaubten die Menschen, oder einige von ihnen, dass am Sonntag geborene Kinder, besonders viel Glück im Leben haben.

Der Sonntag gilt als Glückstag, denn er steht im Zeichen der Sonne. Den Sonntagskindern wurden magische Kräfte und besondere Fähigkeiten zugeschrieben.

Nun solltest du aber nicht vom Sonntagskind auf das Montagskind schließen und hierbei an die Montagsautos denken. Denen wurde immer nachgesagt, dass sie besonders viele Macken haben. Ich hoffe nicht, dass das so ist …

Wenn dich interessiert, ob der Tag deiner Geburt dein Leben beeinflusst, dann findest du mehr im Blog Kalender-Uhrzeit​.

Das Sonntagskind ist in meinen Augen ähnlich wie die Sternzeichen eine Glaubenssache. Ob Sterne dein Leben beeinflussen, kannst du nur selbst wissen ...


7. Was machen Glücksforscher?

Es gibt tatsächlich Menschen, die sich beruflich mit der Suche nach dem Glück beschäftigen.

Aber kann Glück gemessen werden?

Ich habe immer gedacht, dass Glück eine ganz persönliche Empfindung ist. Schließlich freue ich mich über ganz andere Dinge, als andere Menschen.

Dieser Forschungszweig beschäftigt sich genau mit diesen Unterschieden der Glücksempfindung und wie Zufriedenheit im Leben erreicht wird. Dabei stellen die Forscher immer wieder fest, dass es sehr unterschiedlich sein kann, wie etwas empfunden wird. Es gibt viele Faktoren, Gene, Erfahrungen und Umstände, die dieses beeinflussen. Das ist doch sehr spannend.

Letzten Endes beweisen diese Forscher, dass es tatsächlich so ist: ein Teil des Glücks ist selbstgemacht und ein anderer Teil nicht beeinflussbar. Fragen der Glücksforschung

Meine Devise ist da ganz eindeutig: Nimm das, was du beeinflussen kannst und ändere es. Alles andere ist vertane Lebensenergie.


8. Wieso war Hans im Glück?

Hans sieht immer nur das, was ihn gerade glücklich macht. Er denkt nicht an das, was da kommen könnte. Er sieht sein Problem im jetzigen Moment und die Lösung dafür macht ihn zufrieden. Hans denkt immer positiv und sieht in allem, was ihm geschieht immer nur das Gute. An den Dingen, die er bekommt, sieht er immer nur den Wert, den es in diesem Moment gerade für ihn hat. Die Erkenntnis, die für ihn am Ende steht, ist die, dass alles, was er an Besitz hatte, sein Leben nur unnötig erschwert hat.

Diese Geschichte zeigt auf, dass Glück von der Einstellung des Menschen abhängt. Es stellt sich also die Frage, welche Ziele du im Leben erreichen möchtest. Dann weißt du auch, wo du dein Glück findest.

Für Hans ist seine Geschichte eine Erfolgsgeschichte und er ist am Ende glücklich. Hans lebt im Bewusstsein, dass er so sein darf wie er ist und dass er genau so auch geliebt wird. Materielle Dinge sind für ihn wertlos.

Glück, Erkenntnis

FAZIT: Wir suchen das Glück im Außen und können es nur in uns finden!

In unserem 30-Tage-Kraft-Paket zeigen wir dir einen Weg, wie du das Glück in dir finden kannst.

Lebe positiv!